Einfach teilen:

Elternzeit. Es kann so einfach sein.

Brandenburg schenkt Familien eine kostenlose Elternzeit!

Endlich Elternzeit. Endlich mehr Zeit für die Familie. Und zwar ohne Kompromisse. Mitten in der Natur statt mitten im Lärm der Stadt. Einfach die eigene Wohnung für einen Monat hinter sich lassen und raus? Das geht! Dafür rein ins schnieke Schloss, den herausgeputzten Bahnhof oder die riesige Mühle. In Brandenburg kann es so einfach sein, die Elternzeit zu genießen. Gleich drei Familien können außergewöhnliche Locations für einen Monat kostenlos zu ihrem Zuhause machen. Ein Video reicht für den Wechsel in die Natur aus. #einfachausprobieren

  • Einen Monat kostenlos raus aus der Stadt
  • Drei außergewöhnliche Locations
  • 1000 € Taschengeld für die Familie
  • Vom 15. Juni bis 15. Juli die Adresse ändern
  • Im Bewerbungsvideo alles geben

Drei außergewöhnliche Orte

Königlich absteigen im Schloss

Einmal kein Luft-Schloss bauen? In Lanke (Barnim) wartet die perfekte Kopie einer herrschaftlichen Unterkunft auf Gäste. Und das auch noch in einem Gartendenkmal, entworfen von Peter Joseph Lenné. Ein ganzer Seitenflügel steht den Gästen im kleinen Schloss Lanke zur Verfügung, inklusive zwei Schlafzimmern, einer großzügig ausgestatteten Küche und einer eigenen Terrasse. In nahezu jeder Richtung empfängt ein anderer See die Spaziergänger. Einer ist so blau, so dass man glaubt, im Meer zu schwimmen. Im Liepnitzsee thront sogar eine Insel. Herrschaftlicher kann es kaum werden.

Elternzeit_Schloss_643_350px_6.jpg

Foto: Susanne Losert-Behr

Elternzeit_Schloss_643_350px_1.jpg

Foto: Susanne Losert-Behr

Elternzeit_Schloss_643_350px_4.jpg

Foto: Susanne Losert-Behr

Elternzeit_Schloss_643_350px_2.jpg

Foto: Susanne Losert-Behr

Elternzeit_Bahnhof_643_350px_1.jpg

Foto: Gero Dusil

Elternzeit_Bahnhof_643_350px_3.jpg

Foto: Gero Dusil

Elternzeit_Bahnhof_643_350px_6.jpg

Foto: Gero Dusil

Elternzeit_Bahnhof_643_350px_2.jpg

Foto: Gero Dusil

Dauerhaft umsteigen im Bahnhof

Als Jugendlicher immer an den Gleisen abgehangen? Im stillgelegten Bahnhof von Börnicke (Havelland) stehen die Signale heute auf Empfang. Gäste erwarten in der ersten Etage 70 Quadratmeter zum Wohlfühlen – aufwendig eingerichtet. Dazu Sonnenabteil, Familienanschluss, Blümchen pflücken. Und draußen gibt es statt Graffitis jede Menge Natur zu bestaunen: Alte Eichen- und Kiefernwälder wechseln sich mit wilden Wiesen ab. Und dazwischen liefern sich Hase und Igel manchmal auch ein Rennen. Sind ja auch nur 30 Minuten bis in die City von Berlin.

Hinaufsteigen in der Holländermühle

Endlich mal raus aus der Alltagsmühle? In Groß Leine (Dahme-Spreewald) wartet eine richtige! Mehl ist hier schon lange aus. Das gibt’s jetzt im Supermarkt im Dorf. Und statt Säcken voll Schrot und Korn beherbergt die Holländermühle mittlerweile 240 Quadratmeter Wohnfläche für Müller, Meier und Schulze – und das auf fünf Etagen. Sechs Schlafzimmer, vier Bäder, eine Wohnküche mit Holzofen: Das Denkmal zehn km nördlich vom Spreewald lässt keine Wünsche offen. Im Garten warten Obst und Gemüse zum selbst ernten, eine Freiluftsauna und ein Pool – für diejenigen, denen der Mühlenteich noch nicht genug ist.

Elternzeit_Muehle_643_350px_1.jpg

Foto: Beate Seewald

Elternzeit_Muehle_643_350px_2.jpg

Foto: Beate Seewald

Elternzeit_Muehle_643_350px_4.jpg

Foto: Beate Seewald

Elternzeit_Muehle_643_350px_6.jpg

Foto: Beate Seewald

Und so funktioniert's:

Ins Grüne wechseln dürfen alle Familien mit zwei bis acht Personen, die sich im Sommer eine Auszeit mit ihrer Familie in Brandenburg nehmen möchten.

Bewerben könnt Ihr Euch mit einem kurzen Video. Einfach erzählen, was Ihr mit Euren Kindern schon immer erleben wolltet, Zuhause aber nie konntet.

Video als Downloadlink an elternzeit@eskannsoeinfachsein.de schicken und vom 15. Juni bis 15. Juli in die Locations einchecken.


Bewerbung abschicken

Häufige Fragen zum Gewinnspiel (PDF)

Teilnahmebedingungen (PDF)



Einfach teilen: